Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger

Die KÜS – die Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger – ist als große und bundesweit vertretene Überwachungs- und Sachverständigenorganisation der Sicherheit auf unseren Straßen in besonderem Maße verpflichtet.

Der Schwerpunkt Ihrer Arbeit liegt in der gesetzlich geregelten Fahrzeug-Überprüfung mit regelmäßigen Untersuchungen und Begutachtungen von Kraftfahrzeugen. Die Sachverständigen der KÜS sind außerdem gefragte Dienstleister wenn es um Schaden- und Wertgutachten, Unfallrekonstruktionen und technische Beweissicherungen geht. Auch im Bereich Unfallverhütung und Arbeitssicherheit sind die Ingenieure der KÜS für Sie immer kompetente Ansprechpartner.

Alle Informationen rund um die KÜS sind auf der Homepage www.kues.de zusammengefasst.

Hauptuntersuchungen inkl. Teiluntersuchung Abgas

In gewissen Zeitabständen wird der deutsche Fahrzeughalter beim Blick auf die Plakette auf dem Kennzeichen, den Fahrzeugschein oder auf den Bericht der letzten Hauptuntersuchung daran erinnert, dass wieder eine neue Untersuchung für sein Fahrzeug ansteht.

Änderungsabnahmen

In der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) werden für gewisse Änderungen am Fahrzeug die Begutachtung durch einen Prüfingenieur einer amtlich anerkannten Überwachungsorganisation oder einen amtlich anerkannten Sachverständigen (aaS) oder Prüfer (aaP) vorgeschrieben.

Sicherheitsprüfungen (SP)

Die Sicherheitsprüfung, kurz SP genannt, dient bei großen, schweren Fahrzeugen dazu, auch zwischen zwei HU-Terminen durch Fachleute die sicherheitsrelevanten Bauteile sowie im Besonderen die verschleiß- und reparaturanfälligen Bauteile zu prüfen.

Begutachtung der Verkehrssicherheit nach § 5 FZV

Haben Sie eine Mängelkarte von der Polizei erhalten? Haben Sie eine Aufforderung von der Straßenverkehrsbehörde erhalten, Ihr Fahrzeug auf Vorschriftsmäßigkeit untersuchen zu lassen? Wenn Sie eine sogenannte Mängelkarte von der Polizei bekommen haben...

Tempo-100-Plakette

Auf Autobahnen und Kraftfahrtstraßen gilt für Pkw mit Anhänger und sonstige Kraftfahrzeuge bis 3,5 t mit Anhänger eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Unter bestimmten Bedingungen darf aber auch Ihr Gespann in den Genuss der 100-km/h-Freigabe komme...

Untersuchungen nach BOKraft

Vor der ersten Inbetriebnahme eines Taxis, Mietwagens oder Kraftomnibusses in einem Unternehmen hat der Unternehmer eine außerordentliche Hauptuntersuchung des Fahrzeugs zu veranlassen und der Genehmigungsbehörde darüber unverzüglich den Untersuchungsbericht, bei...

Prüfungen nach ADR

Fahrzeuge, die dem Transport gefährlicher Güter dienen, erkennbar an der Warntafel, benötigen eine spezielle Untersuchung. Diese kann durch einen Prüfingenieur im Rahmen der Hauptuntersuchung durchgeführt werden. Die Gültigkeit der Bescheinigung wird ...